Bilderraetsel

Es gibt grosse Unterschiede zwischen Tieren im Zoo und in ihrem echten Lebensraum. Einer, der mir vorher nicht klar war, ist, dass im Zoo das Laub entfernt wird, damit man die Tiere immer gut sehen kann. In echt sind alle perfekt an ihre Umgebung angepasst. Und immer noch leichter zu sehen, als zu fotografieren. Deswegen – und weil ich hier kein Photoshop oder auch nur Gimp habe – heute der Tag des Suchbildes.

In San Pedrillo gab es so viele Tiere, dass man sich an manche nach drei Tagen schon gewoehnt hatte. Zum Beispiel an das Kraechzen der Rot-Aras, die angeblich voll selten sind (woanders).

P1020472

P1020538

Auch, dass man auf dem Weg zur Waescheleine auf Ameisenbaeren trifft, ist normal. Die treiben sich gerne bei den Nonis rum, die vom Baum fallen (ja, Nonisaft, frisch und kostenlos).

Kleiner Exkurs: Obst ist zwar nicht so niedlich wie Tiere, aber ich habe hier jede Menge Obst- und Gemuesesorten kennengelernt, von denen ich, Globalisierung zum Trotz, noch nie gehoert habe: Cas, Tamarindo und Stachelannone sind einige, die ich vermissen werde.

Affen hinterm Haus sind allerdings immer eine Ueberraschung. (Ja, da ist ein Affe auf dem Foto.)

P1020523

Meistens bleiben die im Wald und warten, dass man sie findet. Es gibt drei verschiedene Arten von Affen in San Pedrillo, aber am haeufigsten habe ich Bruellaffen gesehen, die meistens  still sind. Fuer die Weisskopfaeffchen musste ich bis nach Monteverde fahren.

P1020799

Und dann sind uns natuerlich noch die Faultiere ans Herz gewachsen. Einmal haben wir sogar eins mit Baby gesehen.

P1020430

Entgegen aller Prophezeihungen bin ich von Riesenspinnen und Taranteln verschont geblieben, wofuer ich wirklich dankbar bin. Ich hatte mich schon mental gewappnet. Mir wurde gesagt, dass die sich gerne in Klopapierrollen verstecken. Auch Kakerlaken gab es weniger als erwartet. Beziehungsweise, diese Vieher sind immer allen anderen begegnet, aber mir nicht. Gutes Karma?

Na ja, und Katzen habe ich in den letzten fuenf Wochen auch nur eine einzige gesehen. Aber ich habe eine Theorie, woran das liegen koennte…

6 Gedanken zu „Bilderraetsel

  1. Emily

    Nur eine Katze in 5 Wochen? Das macht mir Angst. M und J haben ihre eigene Theorie dazu, und wenn man der glauben mag, dann hast du diese eine Katze wohl in einem Kochtopf gesehen …
    Also, was ist deine Theorie?
    fragt Emily. Schnurrrr.

    Antworten
    1. melli Artikelautor

      Die Theorie kommt morgen. Aber definitiv kein Kochtopf… ich bin nicht in Asien. Und an der Katze war auch viel zu wenig dran. Hab uebrigens gestern noch zwei in meinem Hostel gesehen. Macht drei Katzen in fuenf Wochen Costa Rica.

      Antworten
  2. MuP

    Bilderrätsel sind super und soooo entspannend. Danke – auch für das Obst/Gemüserätsel, da machen wir uns jetzt mal an die Forschungsarbeit … :-)
    Solltest du große Spinnen vermissen, damit können wir auch noch aufwarten, wenn du zurück bist … ;-), aber gutes Karma hilft bestimmt. Da taucht dann doch die Frage nach unserem Karma auf …

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>