Haus mit Blick aufs Meer in Costa Rica

Costa Rica!

Meine ersten Eindruecke von Costa Rica waren zweierlei.

Erstens, alles ist so viel einfacher: die Frau, die mich vom Flughafen abgeholt hat, wusste tatsaechlich meinen Namen, die Hostelbetten sind sauber, es ist nachts nicht so kalt, die Sprachschuler ist organisierter…

Zweitens, wenn ich ganz ehrlich bin, nach vier Wochen Guatemala ist dieser Luxus schon fast langweilig. Ich bin am Sonntag in einem Auto mit elektrischen Fensterhebern abgeholt worden. Das Wochenende zuvor sind wir das letzte Stueck (10km/eine Stunde) hinten auf einem Pick-up stehend zum Hostel in Semuc Champey gefahren. Ich habe hinterher in meinem Reisefuehrer gelesen, dass das die schlechteste Strasse in ganz Guatemala sein soll. Also, ohne Pick-up gar keine Chance. Und solche Wege gehen an einem Auto auch nicht spurlos vorbei… in Guatemala ist es eine standesgemaesse Loesung, dass der Beifahrer eine Taschenlampe aus dem Fenster haelt, wenn das Licht nicht tut. Aber es war auch eh so neblig, dass mehr Licht nur geblendet haette.

Und dann San Jose mit in Form gestutzten Baumen auf den Verkehrsinseln… ich kann schon verstehen, dass Menschen, die lange in Dritte-Welt-Laendern gelebt haben, erst mal sehr inkompatibel mit ihrer alten Umgebung sind.

Aber seither sind ein paar Tage vergangen. Ich bin raus aus der Hauptstadt,  und das Leben ausserhalb ist wieder einfacher, aber mit traumhaften Straenden. Zu denen macht nur mit Allradantrieb kommt…

P1020268

2 Gedanken zu „Costa Rica!

  1. MuP

    Das ist ja ein traumhafter Strand – echt paradiesisch – und das bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von 29 °C. Warum genau haben wir dich nicht alle begleitet? :-)

    Ist Dir beim baden eigentlich schon mal eine Schildkröte begegnet?

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>